15.12.2017
Bei der inhabergeführten Design-Agentur Hajok Design in Hamburg gibt es neue Köpfe in der kreativen Leitung: Jannika Plaas und Lisa Köhler ergänzen als Design Direktorinnen das Führungsteam um Creative Director Madeleine Weiss.
12.12.2017
Die inhabergeführte Hamburger Kommunikationsagentur +Knauss verstärkt ihre Führungsmannschaft mit frischer kreativer Frauenpower: Ab Mitte Januar verstärkt Christine Ratsch, 42, als Creative Director und Partnerin das Management. Sie kommt von der ortsansässigen Agentur Select World, wo sie zuletzt als Executive Creative Director für Kunden wie Beiersdorf, Merck und Coty
06.12.2017
Der Hamburger Standort von DDB bekommt im Januar 2018 doppelt Zuwachs mit einem Kreativ-Duo: Mark Benjamin Räke, 35, und Dennis Krumbe, 41, kommt von Serviceplan zu der Omnicom-Tochter. Unter der Führung von Dennis May, Chief Creative
06.12.2017
Neues altes Gesicht bei 21Torr: Die Stuttgarter Digitalagentur holt Stephan Wörner, 44, zurück. Nachdem er bereits von 2012 bis 2016 als Creative Director an Bord war, kehrt er nun in derselben Position zurück. Dabei wird er kreative Konzepte und Ideen entwickeln und für die Umsetzung der kommunikativen Maßnahmen verantwortlich zeichnen. In der Zwischenzeit war Wörner zuletzt
06.12.2017
Zum 1. Dezember hat die Hamburger Agentur Grabarz & Partner ihre Auto-Kompetenz aufgestockt: Neu an Bord kommt Jonas Keller, 45. Der ehemalige ECD von Scholz & Friends heuert als Group Creative Director an. Außerdem steigt
06.12.2017
Die erste Jury-Personalie für das ADC Festival 2018 steht fest: Sabina Hesse, Creative Director bei Crispin, Porter + Bogusky Los Angeles, wird den Vorsitz beim Junior Wettbewerb übernehmen. Dies teilte der Veranstalter, der Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. in Berlin, mit. Für den Wettbewerb können Studierende, Absolventen und Young Professionals ihre Arbeiten bis
06.12.2017
Die Düsseldorfer Agentur KW43 Branddesign hat nach zwei Jahren einen Nachfolger für Jürgen Adolph gefunden: Jürgen Adolph. Er kehrt nach zwei Jahre an seine alte Wirkungsstätte in der Position des Executive Creative Director zurück. Seine Aufgaben hatte interimsweise Prof. Rüdiger Goetz, Geschäftsführer Kreation bei KW43 Branddesign, inne. Adolph verließ KW43 im Oktober