Keko geht nach Berlin und holt den thjnk-Kreativ-GF Michael Ohanian

Das neue GF-Quartett bei Keko: Anja Langer, Frank Piscitello, CEO Brigitte Kemper und Michael Ohanian (v.l.n.r.) - Foto Kekeo

Einen kreativen Hoch-Karäter hat sich Brigitte Kemper, die Gründerin der Keko Group (hieß früher Kemper Kommunikation) ins haus geholt: Michael Ohanian, in den letzten 3,5 Jahren GF Kreation bei thjnk in Hamburg. Der 44-jährige Top-Kreative kommt als Chief Creative Officer und wird zudem auch Partner. Er gilt als Experte in der Auto- und Handelswerbung.

Bei Keko wird Ohanian für die Standorte Frankfurt und Berlin zuständig sein. Berlin klingt in Verbindung mit Keko neu, denn das Büro wird erst im April 2019 eröffnet und avanciert dann gleich zur neuen Agentur-Zentrale. Von dort aus wird dann der Key-Kunde Porsche betreut und auch das Neugeschäft gesteuert. Außerdem wird Ohanian bei internationalen Aufgaben mit den Keko-Teams an den Standorten London, Singapur und Washington zusammenarbeiten.

Michael Ohanian gehört zu den Top-Kreativen in Deutschland. Vor seinem thjnk-Engagement war er CCO bei der Digital-Agentur Interone (gehört zur BBDO-Gruppe) und verantwortete unter anderem den vielfach ausgezeichneten "BMW Driftmob" Case. Davor arbeitete er sieben Jahre bei Jung von Matt für den Kunden Mercedes-Benz. Ohanian ist Mitglied des ADC und hat zahlreiche nationale und internationale Awards gewonnen. So gewann seine Arbeit "Mercedes Benz Invisible Drive" den ersten Grand Prix in Cannes für die Stuttgarter Auto-Marke. Dass er auch für Handelskunden kreative Exzellenz realisieren kann, zeigen seine Arbeiten für REWE. Die Einführung der REWE Papiertüte wurde beim ADC mit Gold ausgezeichnet. Darüber hinaus gab es Effie-Silber für die REWE Kampagne "Du bist Zucker".

Bei Keko bildet Michael Ohanian mit den langjährigen Porsche-Beratern und Geschäftsführern Anja Langer und Frank Piscitello das neue operative Führungstrio. Keko-Gründerin Brigitte Kemper wird sich künftig als CEO um übergeordnete Themen der Keko Group an den fünf Standorten Berlin, Frankfurt, London, Singapur und Washington kümmern. "Mit Michael Ohanian gewinnen wir nicht nur einen exzellenten Kreativen, der unser Produkt nach vorne bringen wird, sondern auch einen Partner, um Keko langfristig fit für die Zukunft zu machen. Michael ist für unsere Agentur ein großer Gewinn", kommentiert Brigitte Kemper den Einstieg des Top-Kreativen.

"Die Chance, unternehmerisch eine Agentur mitgestalten zu können, bekommt man als Kreativer nicht jeden Tag. Das war für mich ein wesentlicher Grund für den Wechsel. Darüber hinaus freue ich mich darauf, eine oft unterschätzte Agenturmarke mit meinen Partnern weiterzuentwickeln und in die erste Reihe der Kommunikationsbranche zu bringen", erklärt Michael Ohanian, künftiger Partner und CCO bei Keko.

Die Keko-Group ist eine inhaber-geführte Full-Service-Agentur für Werbung und strategische Marken-Entwicklung. Allein im Frankfurter Office stehen 130 Beschäftigte auf der Pay-roll. Zu den wichtigsten Kunden gehören die Porsche AG, Porsche Design, Bentley, Cadolto, GS1 Germany, Heraeus, Luther, Merck und VIA Blumenfisch.