KW43/GREY Germany: Prof. Rüdiger Götz nimmt seinen Hut

Prof. Rüdiger Götz, 53, verlässt die beiden Düsseldorfer Agentur GREY Germany und KW 43, deren Geschäftsführer und Manging Director er war. Der Designer kehrt den beiden Agenturen nach über 15 Jahren und sogar Deutschland den Rücken. Den Designer zieht es in Richtung Malmö, wo er seinen Lebensmittelpunkt hat. Die nächste berufliche Station gibt Prof. Götz noch nicht bekannt. In den vergangenen Jahren war das ADC-Mitglied Prof. Götz zudem als Professor an der AMD Akademie für Mode & Design sowie der Hochschule RheinMain tätig.

Er begründet seinen Schritt: "Ich hatte gemeinsam mit meinem großartigen Team in Düsseldorf und inspirierenden Kunden eine unglaublich spannende Zeit und habe vieles entwickelt und erreicht. Dafür habe ich in all den Jahren auch die große räumliche Entfernung zu meinem Lebensmittelpunkt in Schweden in Kauf genommen. Der ADC Grand Prix 1918 und die Auszeichnung zur Red Dot Agency of the Year 2019 sind für mich eine persönliche Ehre und auch eine Zäsur, denn jetzt ist es an der Zeit, näher bei meiner Familie zu sein. Unsere Kunden weiß ich bei dem engagierten Team von KW43 in allerbesten Händen." GREY Germany hat sich seit dem Antritt von Jan-Philipp Jahn und Francisca Maas im April vergangenen Jahres auf die Auflösung von Silos und die engere Verzahnung aller Einheiten konzentriert.

(vr) 23.06.2020