Kreativ-GF Markus Daubenbüchel verlässt Scholz & Friends

Bis Mitte des Jahres wird Markus Daubenbüchel noch als Geschäftsführer Kreation an der Spitze der Hamburger Agentur stehen. Wohin es  Daubenbüchel, der seit über zehn Jahren für Scholz & Friends tätig war, anschließend verschlägt, ist unklar. Nach eigener Aussage wolle er sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen.

"Durch die gemeinsame Arbeit mit Tobias Ahrens am kreativen Ergebnis und den Prozessen der Agentur ist nun der Punkt erreicht, an dem viele meiner Vorhaben erfolgreich auf den Weg gebracht sind und ich die Agentur in den besten Händen weiß. Daher ist jetzt für mich der Moment gekommen, meine berufliche Zukunft in einem sich verändernden Markt für mich neu zu gestalten", begründet Markus Daubenbüchel zu seiner Entscheidung. Gemeinsam mit Tobias Ahrens, Geschäftsführer Kreation & Partner, hatte er die Aufstellung der Agentur strukturell und kreativ vorangetrieben.

Daubenbüchel ist ADC-Mitglied und „Awarded Member“ des D&AD. Seine Arbeiten werden bei allen namhaften Wettbewerben, darunter den Cannes-Lions, dem ADC, dem D&AD, den Clio-Awards, der One-Show und dem Effie, regelmäßig ausgezeichnet. Bei Scholz & Friends betreute er Kunden wie Vodafone Enterprise, Siemens, VHV Versicherungen und Henkel Beauty Care. Dazu zählt insbesondere auch die Kampagne „Umparken im Kopf“ für Opel.
 

(ssp) 08.04.2020