Innocean stellt Kreativ-Führung in Deutschland neu auf

Die Hyundai- und Kia-Agentur Innocean mit Deutschland-Sitz in Frankfurt sortiert ihre kreative Spitze neu: Executive Creative Director Alexander Haase verlässt die Agentur zu Ende Juni 2021. Er war vor zwei Jahren von der Seat-Customized-Agency C14 gekommen, um den werblichen Auftritt der Marken Kia und Hyundai zu betreuen. Haases nachfolge steht bereits fest: Seinen Posten übernimmt Match Herceg. Er wechselt von fischerAppelt, wo er in gleicher Position tätig war. Weitere Stationen waren Jung von Matt, SinnerSchrader und Wunderman.

"Wir freuen uns sehr, dass sich Match für Innocean Frankfurt entschieden hat. Er kommt mit seiner kreativen Energie und breiten Expertise in digitalen Formaten genau zur richtigen Zeit. Wir haben uns am Frankfurter Standort in den letzten Monaten neu aufgestellt und Match ist die ideale Führung, um den Wandel für unsere Kunden auch kreativ umzusetzen", sagt Andreas Cordt, der als CEO des Frankfurter Büros für den deutschen Markt verantwortlich ist.

Gabriel Mattar, European Chief Creative Officer, sieht den Neuzugang als signifikante kreative Verstärkung, von dem einiges zu erwarten ist: "Der deutsche Automobilmarkt ist extrem wettbewerbsorientiert. Wir bei Innocean lieben diese Herausforderungen. Ein Kreativer, der mit seinen Ideen unsere Industrie schon herausgefordert hat, lange bevor jeder über Data, Technologie und digitale Medien gesprochen hat, passt zu uns und unseren Kunden. Kurzum: Ich bin sehr zuversichtlich für die Zukunft von Innocean Frankfurt unter Matchs kreativer Führung. Es wird Spaß machen und ein bisschen unerwartet sein, genau wie Match selbst!"

 

(vr) 01.06.2021