Wettbewerb zum Thema Familienunternehmen ins Leben gerufen

Das Hamburger Institut für Familienunternehmen (HIF), das 'impulse'-Magazin und die Agenturberatung Francis Drake, Hamburg, haben einen bundesweiten Wettbewerb zum Thema Familienunternehmen ins Leben gerufen. Die Einreichfrist läuft. Noch bis zum 31. August können Agenturen ihre Ideen für eine Imagekampagne einreichen.

Intention der Initiatoren, Prof. Dr. Günther Strunk (HIF-Leiter), Dr. Nikolaus Förster ('impulse'-Chefredakteur) und Christian Niemeyer (geschäftsführender Gesellschafter Francis Drake) ist es, bei Agenturen das Verständnis für das Wesen von Familienunternehmen zu schärfen. Im Fokus steht die Bedeutung der Firmen für die deutsche Wirtschaft und als Arbeitgeber.

Laut 'impulse'-Chef Förster spielen Familienunternehmen in der öffentlichen Wahrnehmung eine untergeordnete Rolle. "Es ist erstaunlich, wie selten Familienunternehmen ihre Vorzüge in der Öffentlichkeit herausstellen. Meist stehlen große Konzerne ihnen die Schau, obwohl fast 90 Prozent aller deutschen Unternehmen in Familienhand sind", so Förster. 

Christian Niemeyer rechnet mit der inspirierenden Wirkung der Veranstaltung: "Viele Agenturen werden sich im Rahmen dieses Wettbewerbs vielleicht zum ersten Mal mit dem Thema auseinander setzten – und sicherlich spannende Vorschläge machen."

Die Jury wird die Einreichungen im Herbst beurteilen. Zu den Juroren gehören neben Strunk und Förster auch Gobo Röbern, Geschäftsleitung Marketing Rügenwalder Mühle, und Kornelia Peters, Leiterin Marketing/Vice President Marketing ARAG Versicherungen.

Die Preisverleihung findet im November statt. Die besten drei Motive werden mit je 3.000 Euro Preisgeld prämiert, das die Agenturen gemeinnützigen Organisationen spenden sollen. Außerdem druckt das Magazin 'impulse' eine Auswahl an Motiven in der Novemberausgabe ab.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter www.impulse.de/agenturwettbewerb.