Thomas Knüwer grüßt als Executive Creative Director bei Kolle Rebbe

Die Hamburger Agentur Kolle Rebbe erweitert ab sofort mit dem langjährigen Bodenleiter Thomas Knüwer, 35, als Executive Creative Director (ECD) ihre Führungsspitze. Dieser gehörten bislang die Geschäftsführer Stefan Wübbe und Fabian Frese sowie die ECDs Rolf Leger (Art und Design) und Andreas Brunsch (Tech und Digital) an. Knüwers Beförderung ging der Abgang von ECD Sascha Hanke im vergangenen Mai voraus. Seine Position wird nach Angaben der Agentur nicht nachbesetzt. Knüwer soll indes in der neuen Position die Kreativ-Geschäftsführung auf Key Accounts unterstützen, das Neugeschäft bodenübergreifend vorantreiben, sich aber vor allem um die Themen Kreations- und Agenturentwicklung kümmern.

Der studierte Diplom-Designer Knüwer startete seine Karriere bei Jung von Matt/Alster in Hamburg, wo er für Kunden wie Mercedes-Benz und Bosch tätig war. 2009 begann er als Art Director bei Kolle Rebbe. 2011 machte ihn die Agentur zum Creative Director, 2014 schließlich zum Bodenleiter Kreation. Zu den von ihm betreuten Kunden gehören u.a. Netflix, Dazn, Heycar, Cremesso, Apple, Momondo, Google und YouTube.

"Thomas ist einer der besten Allroundkreativen, die es in Deutschland gibt. Ein erstklassiger Art Director mit einer brillanten strategischen Denke. Und mit einer ausgeprägten Fähigkeit innovative Lösungen durch die Verbindung von Technologie und Kreation zu entwickeln", kommentiert Kreativ-GF Fabian Frese. "Er ist bei Kolle Rebbe groß geworden, verkörpert alles, wofür diese Agentur steht und ist der perfekte Mann, um sie permanent weiter zu entwickeln."

(vr) 10.07.2018