Hans Joachim Krumnow setzt Lange & Söhne Produktion in Szene

© Architekturfotografie Krumnow

Der sächsische Architekturfotograf Hans Joachim Krumnow hat im Auftrag des Glashütter Uhrenherstellers Lange & Söhne eine Fotostrecke des neuen Produktionsgebäudes realisiert. Der Entwurf zu dem Gebäude kommt von dem Baseler Architekturbüro Jessen + Vollenweider.

Die neue Produktionsstätte bei der Uhrenmanufaktur in Glashütte wurde im August eröffnet. Den Luxusuhrenhersteller hob 1845 Ferdinand Adolph Lange aus der Taufe. Heute gehört das Unternehmen zum Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont. Die Preisspanne für eine Lange & Söhne-Uhr reicht von 15.600 bis 1,92 Millionen Euro.

Der Kreative Krumnow,  Jahrgang 1954, ist ausgebildeter Fotograf. Seit 2004 ist er freiberuflich unterwegs mit dem Schwerpunkt auf Architektur. Er ist außerdem Mitglied  bei Artur Images, bpk Bildagentur Preußischer Kulturbesitz und Berufenes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie.