Clio Awards 2017: BBDO ist Deutschlands erfolgreichste Agentur

Bei den Clio-Awards sind die Gewinner für 2017 bekannt gegeben worden. Mit 61 Clios liegt Deutschland in der Länder-Wertung auf Platz drei, hinter den USA (252 Medaillen) und Großbritannien (70 Medaillen). Acht der 61 Medaillien gehen auf das Konto der Nachwuchsarbeiten. Im Vergleich zu 2016 schnitt Deutschland dieses Jahr erheblich besser ab, damals holten die deutschen Teilnehmer nur 46 Medaillen. Insgesamt wurden in diesem jJhr  681 Clio-Statuen vergeben – 130 x Gold, 213 x Silber und 338 x Bronze.
 

 

BBDO führt nach olympischer Wertung mit viermal Gold-Clios das deutsche Clio-Ranking in 2017 an. Die vier goldene Clios hat die Omnicom-Tochter für die Pepsi-Kampagne "Iconic Moments" in OOH, Print und zweimal Print Technique bekommen zusätzlich holte BBDO-Kreativ-Team noch zweimal Bronze für "smart electric symphony" in Audio Technique und "Anything But Cliché" in Film – beide für Daimler. 
 

 

 

"Newspaper-Stack – Trump" für den Tagesspiegel von Scholz & Friends (Foto: Clio-Awards)

 

Mit je acht Medaillen nehmen Scholz & Friends und Grabarz & Partner die meisten Clios unter den deutschen Gewinnern mit nach Hause. Scholz & Friends bekommt dreimal Gold und dreimal Silber und zweimal Bronze für die Newspaper Stack-Kampagne für den Tagesspiegel. Der Kampagnen-Teil "Trump" bekommt drei goldene Clios in Print und zwei in OOH. Silber gibt es für ganze Kampagne, ebenfalls in Print und zweimal OOH. Die Teil-Arbeit "Soccer" überzeugte die Jury und wurde mit Bronze in OOH und Print.

Grabarz & Partner gewinnt einmal Gold für "Laughing Horses" für Volkswagen in der Kategorie Film. darüber hinaus gab es noch siebenmal Bronze für IKEA "Small Space Sitting" in Direct und zweimal OOH, die VW-Kampagne "Countdown" zweimal in Audio, den Mannschafts-Whopper in Integrated Campaign und die "Fueled by Sound. The new Polo Beats Feat. Alfred Bank" in Film Technique.
 

"Words of Welcome" von DDB (Foto: Clio-Awards)

 

DDB, Ogilvy und Überground werden mit je einmal Gold ausgezeichnett. DDB holt Gold in Brand Design für "Words of Welcome" sowie zweimal Silber für "Check it before it's removed: Nacked breasts on Facebook against breast cancer" in Direct und Social Media.

Sechs Trophäen gehen an Ogilvy. Gold gibt es für "Escalating GIFs" in Film sowie Bronze in Brand Design und PR. Zweimal Silber gibt es für die Amnesty International-Arbeit "Switch it off" in OOH und Print sowie einmal Bronze in Print Technique.

#SantaClara von Überground (Foto:Clio-Awards)

 

Die Hamburger Agentur Überground nimmt zwei Clios mit nach House. Gold gibt es für die Lidl-Kmapgne #SantaClara in Integrated Campaign sowie einmal Bronze in Music.

Weitere Clio-Gewinner aus Deutschland sind:

Auch für den deutschen Nachwuchs gibt es einmal Gold. Das Film Duo Dorian&Daniel von der Filmakademie Baden-Württemberg (FABW) gewinnt einen Gold-Clio und einen Silber-Clio in der Kategorie Student-Film für "ABC of Death". Darüber hinaus gehen noch zwei weitere Bronze-Clios an die FABW für "Roll the Old Charoit" und Hans In Luck". Ebenfalls zwei Bronze-Clios gehen an die Hochschule für Fernsehen und Film .  Je einmal Bronze gewinnen die Miami Ad School Hamburg und Emerge & See.

Die Grand Prix Gewinner werden im Rahmen der Clio Awards Gala am 27. September in New York verkündet. 

Zur Übersicht aller Clio-Gewinner geht es hier